Emiko's Bio stofftiere

machen deine Welt

bunter!

Home_Slider_3

UND WER IST EIGENTLICH EMIKO?

Nein, das ist kein fabelhafter Paradiesvogel. Obwohl … ein bisschen schon! Aber zuerst einmal ist Emiko, wenn du es so willst, die Mama all dieser Tiere – sie hatte 2010 die wunderbare Idee, „andere“, coolere, aber vor allem rundum sichere Stofftiere zu machen. Seither sind sie in vielen Kinder- und Wohnzimmern auf der ganzen Welt daheim. Und es werden immer mehr: Denn die bunten, kuscheligen Freunde sind überall beliebt und werden gern als Geschenk zur Geburt, mit oder ohne Namensbestickung und überhaupt für Kinder oder auch für sich selbst als Designobjekt gekauft.

Design ist ein gutes Stichwort, jetzt können wir dir nämlich erzählen, wie Emiko auf diese schon erwähnte, wunderbare Idee gekommen ist. Eigentlich hat sie an der Modeschule Hetzendorf studiert und dann als Art Direktorin in Werbeagenturen gearbeitet. Und das ist manchmal stressig. Vor allem, wenn man wieder einmal so eine schlaflose Nacht hat. Da hat Emiko nach einem anstrengenden Tag zum Entspannen große Kreise auf ein Flipchart gemalt – und auf einmal war da ein Wal…

Sie hat sich gedacht: Wie schön wäre es, wenn man mit diesem Wal kuscheln könnte! Wenn er flauschig und weich und bunt wäre. Schnell war die lange nicht mehr verwendete Nähmaschine wieder in Höchstform. Am nächsten Tag hat Emiko ihren Kollegen ihren neuen Freund vorgestellt. Kurze Zeit später ist er in der Auslage der wunderschönen Saint Charles Apotheke gestrandet. Und bald war klar: Er braucht noch viel mehr Freunde – und Emiko mehr Zeit und Platz, um sie zu nähen.

Kurz darauf hat sie sich selbstständig gemacht, ein eigenes Atelier gemietet und die Tiere bei Wiener Designmärkten, aber auch auf internationalen Handelsmessen wie der Playtime in Paris & Berlin, der Messe Frankfurt, oder der Tokio Gift Show vielen kleinen und großen Kindern näher gebracht. Mittlerweile ist Emiko übrigens nicht „nur“ die Mama dieser Tiere, sondern hat auch einen kleinen Sohn.

Aber keine Angst: Sie hat noch genug Zeit für viele, viele weitere kuscheligen Freunde. Und falls du dich das wegen Emikos Namen gefragt hast: Ja, dein nächstes Kuscheltier ist zur Hälfte japanisch und zur anderen österreichisch, weil die in Wien geborene Designerin japanische Wurzeln hat.